Die Grundschule Steinhude wurde in zwei Bauabschnitten durch Neubauten ergänzt, und die vorhandenen Altbauten wurden grundlegend modernisiert.

Vor dem Beginn der Maßnahme bestand die Schule aus isolierten Einzelgebäuden aus der Zeit von 1880 - 1965. Das neue Gesamtkonzept organisiert die zu erhaltenden Altbauten und die Neubauten in einem zusammenhängenden Gebäudekomplex.

Im ersten Bauabschnitt wurde ein Neubau mit Klassentrakt, Verwaltungs- und Pausenräumen errichtet.  Der zweite Bauabschnitt umfasste die Modernisierung der Altbauten und den Neubau von Umkleideräumen.

Bauherr: Stadt Wunstorf, Amt für Gebäudemanagement                               Baujahr: 1. Bauabschnitt 2001, 2. Bauabschnitt 2002